Wirtschaftspolitik und Positionen

Die Handwerkskammer stellt Ihnen hier Positionspapiere sowie Umfrageergebnisse zu handwerkspolitischen Fragen zur Verfügung. Hiermit werden wichtige Argumente der politischen Interessenvertretung unserer Handwerkskammer ihren Mitgliedern sowie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Therese Klette
Referentin für Volkswirtschaft und Statistik

Tel. 0391 6268-275
Fax 0391 6268-110
tklette--at--hwk-magdeburg.de



2017

Handwerk fordert verlässliche Wirtschaftspolitik

Nach der Bundestagswahl 2017

mehr lesen

Kommt die Gründungsprämie für Meister?

Finanzminister tritt die Ausgabenbremse.

mehr lesen

Vorfälligkeit abschaffen

Handwerkskammer begrüßt Landtagsinitiative zu SV-Beiträgen.

mehr lesen

Handwerkskammer begrüßt Reform des Gewährleistungsrechts

Mauer: "Gesetz schließt Haftungsfalle für Handwerker".

mehr lesen

Schwarzarbeit muss zentral bekämpft werden

Unerlaubte Handwerksausübung verfolgen.

mehr lesen

Prämie für Gründer in Sachsen-Anhalt

Handwerkskammer begrüßt Meistergründungsprämie

mehr lesen





2016

Handwerkskammer fordert Erleichterungen bei der Styropor-Entsorgung

Einstufung HBCD-haltiger Dämmstoffe als gefährlicher Abfall in der Abfallverzeichnis-Verordnung muss rückgängig gemacht werden.

mehr lesen

Handwerkskammer begrüßt Einigung zur A 14

Land und Umweltamt einigen sich zum Weiterbau der A 14.

mehr lesen

Handwerkskammer fordert Korrekturen beim Rundfunkbeitrag

Erleichterung für betriebliche Kraftfahrzeuge gefordert.

mehr lesen

Vollversammlung fordert Gründungsprämie für Meister in Sachsen-Anhalt

Sechs Monate nach Unterzeichnung des Koalitionsvertrages in Sachsen-Anhalt drängt das Handwerk auf die Einhaltung der Versprechen an die Wirtschaft.

mehr lesen

Handwerk lehnt blaue Plakette ab

Blaue Plakette für besonders umweltschädliche Dieselfahrzeuge wird vom Handwerk abgelehnt.

mehr lesen

Handwerkskammer fordert Korrekturen beim Rundfunkbeitrag

Handwerkskammer Magdeburg macht sich erneut für Entlastung der Unternehmen beim Rundfunkbeitrag stark.

mehr lesen

Handwerk entsetzt über weitere Bauverzögerung der A14

Gespräche zwischen Land und BUND sind erneut ins Stocken geraten.

mehr lesen

Handwerk begrüßt Einigung der Koalitionsparteien

Aufnahme diverser Forderungen des Handwerks in den Koalitionsvertrag.

mehr lesen

Nach der Landtagswahl 2016

Nach der Wahl in Sachsen-Anhalt ruft das Handwerk die Parteien dazu auf, schnell eine Koalition zu bilden. „Wir brauchen rasch klare Verhältnisse und eine verlässliche Wirtschaftspolitik. Einen langen Stillstand können wir uns nicht leisten“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg, Burghard Grupe, heute in Magdeburg.

mehr lesen







2015

Kritik an Umsatzsteuerbefreiung

Die Handwerkskammer Magdeburg kritisiert die Pläne zur Umsatzsteuerbefreiung der öffentlichen Hand. „So sieht kein fairer Wettbewerb aus“, sagte Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer am 24. September in Magdeburg.

mehr lesen



Resolution Fremdenverkehrsbeitrag

Die Vollversammlung der Handwerkskammer Magdeburg hält die Erhebung von Fremdenverkehrsbeiträgen zusätzlich zur Gewerbesteuer für nicht gerechtfertigt. Das erklärt sie in einer am 07. Juli 2015 verabschiedeten Resolution.

mehr lesen



Bau der A 14 endlich voranbringen

Nachdem Mecklenburg-Vorpommern am 23. Juni die nächste Vollzugsmeldung bekannt gegeben hat, ist es für die Handwerker im Norden von Sachsen-Anhalt unverständlich, dass die Baumaßnahmen in ihrem Bundesland nicht vorangehen.

mehr lesen



JA zum Bau der A14

Die Nordverlängerung der A14 ist insgesamt 155 Kilometer lang und verläuft auf dem Gebiet der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Der größte Teil der Strecke, rund 97 Kilometer, liegt in Sachsen-Anhalt. Dieser Teil soll lt. Plan rund 815 Millionen Euro kosten. Wir fordern eine schnelle Umsetzung der A14!

mehr lesen



Rundfunkbeitrag

In Hinblick auf die Ministerpräsidentenkonferenz am 18. Juni in Berlin erwartet die Handwerkskammer Magdeburg vom Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts eine klare Positionierung in Sachen Rundfunkbeitrag. „Die Wirtschaft muss entlastet werden“, sagt Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer.

mehr lesen



Positionspapier gegen Schwarzarbeit

In einem gemeinsamen Positionspapier schlagen die Handwerkskammer Magdeburg und der Deutsche Gewerkschaftsbund Sachsen-Anhalt, Region Altmark-Börde-Harz (DGB) Maßnahmen zur effektiveren Bekämpfung von Schwarzarbeit und zur Stärkung regulärer Beschäftigung vor.

mehr lesen



Kritik des Handwerks an Förder-Stopp

Das Handwerk kritisiert den Stopp für die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung.

mehr lesen





2014

Ausschuss zu Gast

Themen der Gesprächsrunde am 4. September im Haus des Handwerks Magdeburg waren unter anderem die Novellierung des Vergabegesetzes vor dem Hintergrund eines gesetzlichen Mindestlohns, die Verbesserung der Bekämpfung von Schwarzarbeit, die Herausforderung des Demografischen Wandels im Handwerk bzw. die Sicherung von Nachwuchs- und Fachkräften sowie die Mehrbelastungen der Betriebe durch die Rundfunkgebühren.

mehr lesen



Kritik an Konkurrenz aus dem Knast

Das Handwerk im Kammerbezirk Magdeburg ist entsetzt über die Tatsache, dass in Sachsen-Anhalts Justizvollzugsanstalten offenbar in großem Stil handwerkliche Produkte hergestellt und auf den Markt gebracht werden.

mehr lesen



Gericht stoppt Weiterbau der A 14

Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am 8. Januar 2014 den Weiterbau der Autobahn 14 zwischen Colbitz und Dolle vorerst gestoppt hat, fordert die Handwerkskammer Magdeburg, das Projekt unter den gegebenen Umständen schnellstmöglich voranzubringen.

mehr lesen



Mehreinnahmen bei der Rundfunkgebühr

Die Handwerkskammer Magdeburg lehnt pauschale Beitragssenkungen bei der Rundfunkgebühr ab und fordert stattdessen, die Unternehmen zu entlasten.

mehr lesen





2013

Nach der Bundestagswahl

Nach der Bundestagswahl erwartet das Handwerk im Norden Sachsen-Anhalts eine schnelle Koalitionsbildung, eine stabile Regierung und mittelstandsfreundliche Politik.

mehr lesen



Tarifverträge im Handwerk

Die Vollversammlung der Handwerkskammer Magdeburg ist fest davon überzeugt, dass das Handwerk auch in Zukunft eine attraktive Branche für junge, engagierte Menschen bleibt und sich dem Wettbewerb um die Fachkräfte von morgen erfolgreich stellt.

mehr lesen



Schulabbrecher-Quote im Land zu hoch

Nach dem gestern veröffentlichten „Chancenspiegel“ der Bertelsmann-Stiftung fordert die Handwerkskammer Magdeburg, die Zahl der Schulabbrecher in Sachsen-Anhalt zu senken.

mehr lesen



Schwarzarbeit anzeigen, Handwerkskammer für Überprüfung der Zuständigkeitsregelungen

Dauerthema Schwarzarbeit: Die Handwerkskammer Magdeburg fordert eine Überprüfung und Neuorganisation der Zuständigkeitsregelungen.

mehr lesen